Aus dem täglichen Wahn des Homo Schein

Der Tod eines Freundes

leave a comment »

Ich weiß nicht, wie ich das sagen soll. Aber es ist eine besondere Situation, wenn ein Freund stirbt. Man weiß eigentlich nicht, wie man damit umgehen soll, was es bedeutet.

Sicher, es wirkt abstrakt und fern, denn wer versteht das schon, das bin ja nicht ich, und es ist ja keiner, den ich kenne! Für mich ist das etwas vollkommen anderes.

Er war ein Freund und ich kann schwer beschreiben, was in mir vorgeht.

Ich weiß, wie ich gelitten habe und nicht wahrhaben konnte, als meine Mutter starb. Es war etwas einzigartiges in meinem Leben. Es war Schmerz, ein tiefes dunkles Loch der Seele, der Abgrund, den wir sonst so geschickt vor uns verbergen können. Diese Tiefe, diese Ewigkeit, die mich heraushebt aus dem jetzt und mir die Endlichkeit meiner Selbst deutlich macht. Diese Erfahrung werde ich nie vergessen, sie wird ewiger Begleiter sein, denn der Tod, das Vergehen ist mein ewiger Begleiter meiner eigenen Vergänglichkeit. Der Tod ist das unumkehrbare Schicksal. Der Moment, an dem ich aus dem Leben scheide, und nichts in der Welt kann dieses mir nehmen, ist die Endgültigkeit meines Seins. PUNKT.

Und das wird mir deutlich, umso näher mir Menschen stehen. Darum ist der Krieg und seine Morde und sein Töten so unendlich fremd, denn es sind abstrakte Gesichter, die ich nicht kenne, die mir nichts bedeuten, die mir nichts sagen, ich kann noch so weise und aufgeklärt sein, der Schmerz kommt erst mit der Bindung des Herzens und mit dem Verständnis des nächsten, der mir wirklich nahe steht. Darum ist der Mord in Kriegen, weit weg von mir und meinen Bekannten eine so fremde Sache, und das Sterben von Familie eine so unendliche Tragödie.

Wir werden noch viele Krige brauchen, um zu verstehen, das der Tod ein treuer Begleiter unseres Lebens ist.

.co

Musik: Rainer von Vielen, „Lass los“ vom Album „Kauz“

Written by mani1914

Dezember 18, 2008 um 0:34

Veröffentlicht in KeinKommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: