Aus dem täglichen Wahn des Homo Schein

Montagsdemos – APO 2.0 Reloaded

leave a comment »

Am 8.11.2008 findet die 5. große Herbstdemonstration in Berlin statt. Sie gehört zum Netzwerk der Bundesweiten Montagsdemonstrationen, die seit August 2004 in über 200 Städten immer wieder geführt wurden. Ihr größter Erfolg war die Demonstration am 1. November 2003 in Berlin gegen die „Agenda“-Politik der Regierung Schröder mit einer Beteiligung von mehr 100.000 Menschen.

Sie ist eine bundesweite Protestaktion gegen die von Gerhard Schröder („Genosse der Bosse“), Franz Müntefering und „Joschka“ Fischer ins Leben gerufene und von Angela Merkel fortgeführte Politik der „Agenda 2010“, die den Abbau sozialer Leistungen und eine Beschneidung der Bürgerrechte betroffener vorsah bei einer gleichzeitigen „Stärkung des Wirtschaftsstandortes“ Deutschland durch Lohndumping, Arbeitszeitverlängerung und Steuererleichterung für Unternehmen und vermögende Privatpersonen.

Die „Agenda 2010“ ist eine Zäsur in der Geschichte der 3. Republik und stellte die Regierung Schröder und seine Nachfolgerin Angela Merkel und ihre „Große Koalition“ unter den Scheffel der von ihr hofierten Unternehmen und der Globalen Finanzmarktakteure. Die Folgen dieser „Neoliberalen“ Politik sind zurzeit kaum zu übersehen mit der Defacto Enteignung des Republikanischen Wählers und seines Votums. Die „Volksvertreter“ haben in den letzten Jahrzehnten eindeutig bewiesen, wem sie dienen und dass sie eine Politik gegen die eigene Bevölkerung machen. Nur so sind die Planungen des Innenministers, Des Justiz- des Finanz-, des Verteidigungs-, des Arbeits- und Sozialministers, der Gesundheits- und der Bildungsministerin in den letzten Jahren zu verstehen, die unter dem Deckmantel der „Terrorbekämpfung“, der „Gesundheits-“ „Bildungs-“ „ArbeitsmarktReform“ die eigene Bevölkerung unter Generalverdacht stellen und eine Verarmung breiter Bevölkerungsschichten in kauf nehmen, sowie eine Privatisierung des Bildungs- und Gesundheitssystems vorantreiben. Wozu Privatisierungen führen, kann man in der Telekommunikation, der Energieversorgung, des Postwesens und des Hochschulwesens sehen.

Das gleiche gilt für die „Klimapolitik“ der „Klimakanzlerin“, die in einem beständigen Cotau vor den Unternehmen steht.

Es geht eben nicht mehr „nur“ um einen kleinen Teilbereich, wie Hartz IV oder die Friedensbewegung, es geht um das gesamte ganze, und hier muss sich eine breite Basis aller Beteiligter bilden, die erkennt, das man die Einzelziele nur noch durch eine Unterstützung mit anderen erreichen kann. Denn nur so kommen wir wieder zu der Kraft und der Einigkeit, die man braucht, wenn man eine wahrhafte ausserparlamentarische Opposition oder Bewegung haben will, die Kraftvoll das gesamte ganze im Auge hat und sich zusammentut, um in kleinen Schritten sich einer besseren und gerechteren, menschenwürdigen Welt nähern kann. Dies ist der tiefere Sinn einer „Demokratie von unten„, an der alle beteiligt sind, und eben nicht nur eine kleine Klientel, die über die entsprechenden Mittel und Einflüsse verfügen, um eine gesamtstaatliche Politik durchzusetzen, die einzig ihren Interessen dient. Sollte uns allen das nicht gelingen, dann hat die etablierte von Lobbyisten und Einzelinteressen dominierte Politik mit ihren mächtigen PR-Organen ihr Ziel erreicht, die Spaltung und Zersplitterung einer großen Protestbewegung und das ewige Hohelied des Individualismus in dieser Unilateralen, uniformierten Welt.

Es ist Zeit für einen Politk-, Ideen- und Generationswechsel in der Politik, wenn wir nicht die leidtragenden dieser verheerenden und falschen Weichenstellungen sein und bleiben wollen, die gegen den Willen der Mehrheit der Bürger in diesem Land geschieht.

Good night and good fight

© .co

Post Scriptum:

Hier ein kleiner Beitrag der Liedermacher Joint Venture zur Unbildung und der Sichtweise der „prekären Schichten“ in den Augen der „Eliten“

Written by mani1914

November 2, 2008 um 0:11

Veröffentlicht in Seelensenf

Tagged with ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: