Aus dem täglichen Wahn des Homo Schein

Milchpulverskandal in China – Oder: Warum jeder den anderen beschuldigt

leave a comment »

In den letzten Tagen war wohl einer DER Aufreger in den Medien der Skandal um verseuchtes Milchpulver in China. Was wurde nicht wieder viel geredet und immer sind die anderen Schuld. Doch wem kann man denn nun pauschal die Schuld in die Schuhe schieben? Fakt ist doch, dass in unserer globalisierten Weltwirtschaft nicht immer nur einer der Schuldige ist, sondern dass das Problem stets verzweigt ist.

Vier Kinder sind an dem Milchpulver gestorben und über 53.000 sind erkrankt. Das Gift Melamin soll der Babynahrung beigefügt worden sein, da den Kühen vielerorts nur noch minderwertiges und dafür billiges Futter gegeben wird. Dadurch gehen wichtige Nährstoffe verloren, die dann durch die Chemikalie künstlich ersetzt werden. Nur blöd, dass das Gift Nierenversagen hervorrufen kann.

Rund 700 Tonnen verseuchtes Milchpulver der chinesischen Firma Sanlu sollen noch in den Regalen stehen. Über 8.000 Tonnen wurden bereits entfernt. Die Behörden und vor allem die Regierung sollen schon vorher davon gewusst haben, wollten den geheuchelten olympischen Frieden aber nicht stören und so haben sie die Menschen lieber verrecken lassen. So, die Regierung schiebt nun dem Konzern die Schuld in die Schuhe und der Konzern Sanlu den Bauern selbst. Und so geht das immer im Kreis. Die Welt hat einen neuen Lebensmittelskandal.

Wo soll man nun aber wirklich ansetzen. Fakt ist, dass Kinder aufgrund von skrupelloser Marktwirtschaft sterben. Fakt ist, dass Bauern billiges Futter benutzen müssen um in der skrupellosen Marktwirtschaft noch von irgendwas leben zu können. Fakt ist auch, dass niemand so wirklich den neuseeländischen Zulieferer Fonterra beschuldigt.

Die haben sich damit rausgeredet, dass sie es ständig Sanlu gesagt hätten, die aber einfach nicht auf sie gehört haben… Buhuhu… Ich frage mich da dann doch, warum hat Fonterra es dann nicht einfach gleich publik gemacht? Nein, sie haben erst Wochen abgewartet und es dann der Regierung gesagt, die dann natürlich gleich was unternommen hat.

Unsere Marktwirtschaft ist schon lange global. Ihr glaubt doch nicht im Ernst, dass ein bestimmtes Milchpulver nur von einer bestimmten Firma an einem bestimmten Ort herausgegeben wird?

Fonterra exportiert 95%  ihrer neuseeländischen Milchproduktion, damit sind sie der sechst-größte Milchkonzern auf der Welt. Sie haben Geschäftspartner in aller Welt, u.a. Kraft Foods, Nestlè etc. Und erst vergangenes Jahr sind sie in Neuseeland in die Kritik geraten, weil sie aus Geschäftsgründen den Farmern ihre Eigenständigkeit einschränkten und einen großen Teil ihrer Aktien wegnahmen.

Die große Frage und der Skandal liegt also bestimmt nicht nur in China. Und diese Praktik wird bestimmt auch nicht nur in China und bestimmt auch nicht nur in dieser einen Provinz praktiziert. Einer der Haupthersteller von Melamin sitzt übrigens hier in Deutschland, der Chemiekonzern BASF.

Gut, das muss ja nun nicht heißen, dass es hier auch gleich ins Essen gepanscht wird. China ist im Missbrauch dieser Substanz sicherlich Vorreiter. Aber man sollte sich in der Suche eben nicht nur auf China beschränken. Wir müssen uns angewöhnen bei fast allen großen Problemen wirtschaftlicher Natur global zu denken. Zudem zeigt dieser Skandal nur sehr schön Chinas aktuelle Lage auf: Menschrechte werden mit Füßen getreten, die Parteistrukturen sind zwar noch immer (streng-)kommunistisch, die Wirtschaft ist aber kapitalistisch. Das heißt konkret, dass das Leben des Einzelnen noch viel weniger Wert ist als in unserem schon schlimm genugen kapitalistischen System. Geld wiegt halt allerorts mehr als der Mensch.

Ich bin ja gespannt, was in den nächsten Tagen noch so ans Tageslicht befördert werden wird. Und, wenn es schnell wieder in der Versenkung verschwindet, dann wissen wir, dass der Westen mit drinsteckt…😉

Und jetzt nochmal Zynismus zum Schluss: Wie praktisch, dass in China nun die Milch verseucht ist, jetzt, wo sich unsere Industrie beschwert, dass die Chinesen auf einmal mehr Milchprodukte konsumieren…

© nina

Written by mani1914

September 23, 2008 um 15:26

Veröffentlicht in Neusprech der Woche

Tagged with

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: